Freitag, 23.06.2017

Flashticker




Bekanntmachungen

Bekanntmachungen

Bundestagswahl 2017

Bundestagswahl 2017

Onlineportal Flüchtlingshilfe

Onlineportal Flüchtlingshilfe

Bürgerinfoportal

Bürgerinfoportal

Landart 2017

Landart 2017


Newsletter


Ortsplan

Ortsplan

Wetter

Wetter

Mängelmeldung

Mängelmeldung

Ferienspaß

Ferienspaß

Fundbüro online

Fundbüro online

Ortskernsanierung Bissendorf

Ortskernsanierung Bissendorf

Trassenfindungsprozess

Trassenfindungsprozess

ILEK - "Hufeisen"

ILEK - "Hufeisen"

Integriertes Klimaschutzkonzept

Integriertes Klimaschutzkonzept

Red Card

Red Card

Landkreis Osnabrück

Landkreis Osnabrück

OSkalender

OSkalender

Jobzentrale

Jobzentrale

Tourismusverband Osnabrücker Land

Tourismusverband Osnabrücker Land

VHS Osnabrücker Land

VHS Osnabrücker Land

Pendlerportal

Pendlerportal

Kinderbetreuungsbörse

Kinderbetreuungsbörse

Gesundheitsregion OS

Gesundheitsregion OS

Ehrenamtskarte

Ehrenamtskarte

WIGOS

WIGOS

AWIGO GmbH

AWIGO GmbH

Umzugsratgeber

Umzugsratgeber

Lokales aus Bissendorf

Lokales aus Bissendorf

Webcode



Love & Peace in Bissendorf

Ganz im Zeichen von Love & Peace stand der Rathaussturm 2017 in Bissendorf. Die stellvertretende Bürgermeisterin Angelika Rothe war dafür in ein Kostüm der 70er Jahre geschlüpft.


Nach der Ansprache des Karnevalspräsidenten Hans-Jürgen (Pommes) Niermann, der auf das 70-jährige Bestehen des Karnevalsvereins Bissendorf – kurz KVB – aufmerksam machte, ergriff sie das Mikrofon: „Ich denke, wenn es etwas mehr Liebe gäbe, dann wäre es mit dem Frieden im Großen und im Kleinen auch nicht so schwer“, meinte sie. Das Rathaus sei allerdings nicht mit Love & Peace zu erobern, so Rothe weiter. Ganz im Gegenteil, sie als stellvertretende Bürgermeisterin würde es den Narren schwer machen, die Schlüsselgewalt zu übernehmen.

Rathaussturm


Ortsvorsteher Wilfried Langhans, der zu wiederholten Mal beim Rathaussturm dabei war, nickte zustimmend. Um die Narren zu beschwichtigen begrüßte er zu nächst die Mitglieder des KVB gefolgt von den Musikern aus Ohrbeck sowie die vielen Gäste. Dann hielt er eine launige Rede auf das neue Rathaus, das seit Fertigstellung zahlreiche Auszeichnungen bekommen habe. Seinen Rückzug aus der Kommunalpolitik begründete er mit den Worten: „Nehmt es einfach so hin, dass ich seit dem 11. September 2016 ganz ratlos bin.“ Des Weiteren rief er zur Fröhlichkeit auf, die über den Karneval hinaus anhalten solle. Mit einem dreifachen „Bissendorf Helau!“ beendete er seine Rede.

Rathaussturm


Nun waren die Wachen gefordert. Sie standen Seit an Seit und hielten das dicke Tau in Händen, um die Eindringlinge fern zu halten. Die kleinen und großen Narren – abgelenkt durch Bonbons und Süßigkeiten – mussten einige Anläufe wagen, um den Widerstand der Wache zu brechen. Angefeuert vom Kinderprinzenpaar Finn und Monique gelang ihnen schließlich der Durchbruch. Wilfried Langhans und Angelika Rothe überreichten daraufhin den Rathausschlüssel an Prinzessin Pia und Prinz Martin Uffrecht.

Rathaussturm


Nach der erfolgreichen Übernahme der Amtsgeschäfte zog sich das Prinzenpaar mit seinem närrischen Gefolge in das Clubhaus des FC Bissendorf zurück. Dort feierten sie mit dem Narrenvolk gemeinsam bis in den Abend hinein.
 

erstellt am 16.03.2017